Future of Work

The Future of Work: Die Zukunft ist jetzt

Aus persönlicher Sicht können wir sicher alle bestätigen, dass die Dritte Plattform und die damit verbundenen Technologien wie Cloud, Mobility und Social Business zu einem Wandel unserer täglichen Arbeitsroutine geführt haben. Dabei verändern Technologien wie künstliche Intelligenz (KI), Datenanalyse, Robotik, Augmented and Virtual Reality (AR/VR) und intelligente Prozessautomatisierung (IPA) – einschließlich Robotic Process Automation (RPA) – rasant, wer – oder auch was – welche Aufgaben übernimmt. Das Weltwirtschaftsforum spricht von der „Vierten Industriellen Revolution“, deren Auswirkungen sich auf alle Branchen und viele Arbeitsbereiche erstrecken werden. Dieser Wandel vollzieht sich mit hoher Dynamik – und tatsächlich sehen viele von uns bereits die immer bedeutendere Rolle der „digitalen Mitarbeiter“ im eigenen Unternehmen und in unserer jeweiligen Branche. Wir sehen also: Die Zukunft ist jetzt.

Die zunehmende Verbreitung von Technologie am Arbeitsplatz, die Aufgaben, Prozesse und Jobs automatisiert, treibt das, was IDC und auch viele andere die „Zukunft der Arbeit – Future of Work“ nennen. IDC definiert die „Future of Work“ als eine grundlegende Veränderung der Arbeit, wie wir sie kennen. Dabei geht es um die folgenden drei Kernelemente:

  • Förderung der Zusammenarbeit zwischen Mensch und Maschine
  • Transformation von Verhalten und Fähigkeiten der Mitarbeiter sowie von Unternehmenskultur und Mitarbeitererfahrung.
  • Unterstützung einer dynamischen Arbeitsumgebung, die nicht an Tageszeiten oder räumliche Gegebenheiten gebunden ist.

Sowohl in der Industrie als auch in den Mainstream-Medien wurde viel über die Auswirkungen von KI, Robotik und anderen Technologien auf den Arbeitsmarkt und die Wirtschaft im Allgemeinen geschrieben. Eine aktuelle IDC-Umfrage unter 400 hochrangigen Entscheidern in den USA, die für Initiativen zur „Workplace Transformation“ verantwortlich sind, spiegelte jedoch Optimismus hinsichtlich der Auswirkungen dieser Technologien auf die Arbeitsplätze in ihren Unternehmen wider. In o.g. IDC-Survey gaben beispielsweise 47% der Befragten an, dass sich KI und Robotik in den nächsten drei Jahren positiv auf die Arbeitsplätze in ihrem Unternehmen auswirken würden.

Für diesen Optimismus gibt es zwei Gründe. Erstens werden diese Technologien die Arbeit von Menschen nicht nur automatisieren und ersetzen, sie werden auch neue Arbeitsplätze in vielen Bereichen schaffen, Data Scientists, KI- und Machine Learning-Spezialisten, Prozessautomatisierungsexperten und IT-Sicherheitsexperten dürften sich freuen.

Zum anderen automatisiert die Technologie in vielen Fällen nur eine ganz bestimmte Aufgabe, nicht aber einen kompletten Prozess oder gar ein Projekt. In diesem Szenario wird die Technologie die Arbeit eines „Human Workers“ ergänzen, wodurch er produktiver sein und sich auf Aktivitäten von höherem Nutzen konzentrieren kann.

Das Weltwirtschaftsforum unterstützt diese Perspektive übrigens in seinem Bericht „The Future of Jobs 2018“. Die Studie stellt fest, dass eine erhöhte Nachfrage in Bezug auf neue Positionen die abnehmende Nachfrage nach anderen kompensieren wird. In dem Bericht heißt es sinngemäß weiter: „Die Einführung neuer Technologien fördert das Unternehmenswachstum, die Schaffung neuer bei gleichzeitiger Sicherung bestehender Arbeitsplätze“ – wir teilen diese Ansicht.

IDC ist davon überzeugt, dass Unternehmen, die diese technologischen Veränderungen annehmen und eine agile, dynamische, erlebnisorientierte Arbeitsumgebung für ihre Mitarbeiter schaffen, einen klaren Wettbewerbsvorteil haben.

Wie Firmen dort hin kommen und worauf sie bei der Transformation achten müssen, darüber wollen wir mit Ihnen sprechen.

Wir bieten mit der IDC Workplace of the Future Conference 2019 eine Plattform des Austausches. Es wird konkret darum gehen, wie Unternehmen technologische, aber auch organisatorische und gesellschaftliche Veränderungen angehen sollten, um die Chancen zu nutzen, die „Future of Work“ uns allen eröffnet.

Sehen wir uns Anfang Dezember? Wir würden uns freuen!

Details zu unserer Konferenz finden Sie hier: www.idc.com/de/workplace2019

You may also like
Sind Sie bereit für den Arbeitsplatz der Zukunft?
Wie geht es weiter mit dem Digital Workspace? Intelligent!